Hôtel Lutetia

Eines der bekanntesten Hotels in Paris öffnet nach einer langen Renovierung wieder seine historischen Tore: Hôtel Lutetia.

Das einzigartige Luxushotel des Pariser Rive Gauche wurde 1910 auf Initiative von Le Bon Marché eröffnet, das erste Kaufhaus der Stadt. Es wollte eine Luxusresidenz in der Nähe seines Warenhauses bauen, die seiner wohlhabenden Kunden würdig war. Das Lutetia wurde nachdem es seit mehr als hundert Jahren geöffnet war, ohne jemals renoviert worden zu sein, das erste Mal in seiner Geschichte für ein sehr sorgfältiges Projekt, das 4 Jahre dauerte, geschlossen. Entwickelt wurde es von Jean-Michael Wilmotte, französischer Architekt mit internationalem Ansehen, der sich seit jeher für die Erhaltung des künstlerischen und kulturellen Erbes einsetzt und Urheber von bedeutenden Restaurierungen von den Sälen des Louvre bis zu denen vom Rijksmuseum in Amsterdam ist.
Um den Geist des ursprünglichen Projekts des Hotels zu erneuern, ohne den Charme und den historischen Wert zu verändern, nutzte Wilmotte ausgezeichnete Kooperationen wie Poliform Contract, die sich mit allen gemeinsam genutzten Räumlichkeiten befasste. Poliform verwirklichte gänzlich Lobby, Conciergerie, Salon Borghèse, Orangerie und Brasserie auf der Basis einer architektonischen Vision, die darauf abzielt, die emotionale Sphäre der Benutzer einzubeziehen. Räume, die die Emotionen ansprechen und dabei Funktionalität sowie stilistische Visionen verbinden.
Poliform Contract zeichnet sich durch ihre außerordentliche Vielseitigkeit des Vorgehens und die absolute typologische Vollständigkeit des Angebots aus. Sie gewährleistet einen Beitrag, bei dem Kreativität sowie Produktionsqualität verschmelzen und dabei die Erfahrung beim Aufenthalt im Hôtel Lutetia noch unvergesslicher macht.



Hôtel Lutetia
45 Boulevard Raspail
Paris, France