Mario Mazzer

Geboren 1955 erlangt er 1978 seinen Hochschulabschluss an der Technischen Universität Mailand und im Jahr 1979 den Titel Industrial Designer an der Technischen Schule für Design in Mailand, wo seine berufliche Laufbahn beginnt. In den 70er Jahren arbeitet er mit vielen Größen des italienischen Designs zusammen. In den 80er Jahren eröffnet er sein eigenes Studio in Conegliano Veneto, wo er eine eigene Projektsprache zu entwickeln beginnt. 
Er ist in verschiedenen Sektoren tätig: Architektur, Innen- und Industrial Design. Außerdem nimmt er an der kulturellen Debatte über Design Teil, indem er an zahlreichen Kongressen und Konferenzen teilnimmt und seine Werke in Museen und Designausstellungen ausstellt. Er hat spezielle Wertschätzungen in den Jahren 1988 und 1989 beim Wettbewerb “Young & Design” erfahren und diesen Wettbewerb im Jahr 1991 gewonnen. 1991 wurde er in Paris für die Ausstellung “Design et Mutations”, in Laibach für die Biennalen "Bio XIII, Bio XIV, Bio XV und Bio XVII", in Genua für das "Tecnhotel", und 1996 für das Event "I Progettisti del Triveneto “ ausgewählt. 
1987 nimmt er in Budapest an der Ausstellung des italienischen Designs (Mostra del Design Italiano”), 1990 in Mailand an “30 Architetti” und 1993 an "Rattan: La Natura è Mobile", teil. 
Er nimmt mehrere Male an den kulturellen Kundgebungen “Abitare il Tempo” in Verona und bei den Ausstellungen "Design Museum" in London teil. 1996 erhält er eine ehrenvolle Erwähnung von der amerikanischen Zeitschrift "ID Annual Design Review". 
1999 nimmt er an der Wanderausstellung “Segnali di Cibo” und den dazugehörigen Fernsehübertragungen teil. 
Er gewinnt den internationalen Preis “Premio International Grandesign" in der Kategorie Schmuck und wird für die 5. Edition nominiert. Seine Produkte wurden für den Adi Design Index und das International Design Yearbook ausgewählt. 
2001 erscheint eine vom Verlag “Biblioteca dell’Immagine” veröffentlichte Monografie mit dem Titel “Thinking About Things” – Mario Mazzer Designer.
Im Bereich der Architektur entwickelt er Projekte zur Neurealisierung und Renovierung von Wohnhäusern und Einkaufszentren in Italien sowie im Ausland. Er ist Mitglied bei Adi, Sie und Beda.

Entworfene Produkte 3